· 

Kleiderwahl für Minis & Maxis

Die richtige Kleidung ist fast so wichtig wie eine gute Einstellung zum Fotoshooting, besonders bei Kindern fragt man sich oft, was das Passende zum Anziehen ist.  Was ist, wenn die Kleider dreckig oder nass werden? Ist das Familienshooting dann gelaufen?

Sandys Fotostube beantwortet Fragen zum Thema Kinder, Erwachsene und deren Outfit.

Frage: Unser Familienfotoshooting steht an, was muss ich meinem Kind / meinen Kindern anziehen?

Antwort: Ganz allgemein gesagt das, in dem sich dein Kind wohlfühlt, Kleidung, in denen es sich gut bewegen kann und die nicht kratzen oder andernweitig arg kompliziert sind. Suche mit deinem Kind zusammen die Kleider aus, präsentiere ihm/ihr 2-3 verschiedene Outfits, die auch zum Rest der Familie passen und erlaube ihm/ihr, ein Accessoire wie einen Hut, eine Sonnenbrille oder ein anderes Lieblingsteil mit zu nehmen. Denke nicht, dass dein Kind albern aussehen könnte, nichts ist schlimmer als ein Kind, das sich nicht wohlfühlt - ein Shooting wird unter diesen Umständen ganz sicher fehlschlagen!

 

 

F: Ist die Kleidung themen- und altersabhängig?

A: Haben wir über ein spezielles Thema gesprochen, z.B. Natur, Prinzessin, formell, spielend, beim Sport, etc..., empfiehlt sich eine zum Zweck passende Kleidung. Das Alter spielt eher weniger eine Rolle, da kleine wie auch große Kinder gerne Herumtollen und sich leicht Flecken auf das Outfit einhandeln können. Altersunabhängig ist Wechselkleidung unabdingbar! Handelt es sich um einen formellen Anlass, sind schicke, gepflegte Kleider und Schuhe super, aber sei deinem Kind bitte nicht böse, wenn es lieber die Schuhe ausziehen will, je jünger es ist, desto weniger wird es das machen, was du ihm sagst :) Ein Bild für die Oma bekommen wir gut hin, doch lasse dein Kind Kind sein - gestellte Bilder sind nicht der Stil, den ich fotografiere.

Dennoch: Nicht zu knappe Kleider wählen, aber immer Wetterangepasst. Hotpants oder ein Top sind im Sommer in Ordnung, ansonsten gilt - dein Kind geht nicht auf den Laufsteg und sollte nicht ungewollte Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Mache das Outfit charakter- und umstände entsprechend von deinem Kind abhängig.

 

 

F: Während des Shootings hat mein Kind ganz viele Gras- und Dreckflecken auf die Kleidung bekommen und die Haare sehen auch sehr wild aus, was nun?

A: Gegen herumliegende Haare nimmst du bitte eine Bürste, ein paar Haargummis und Haarklammern mit, doch denke bitte daran - ab und an deinem Kind die Haare richten ist wichtig, aber nicht nach jedem 3. Bild. Je mehr dein Kind ins Spielen gerät, desto wilder geht es zu. Wenn du nun die Kleider wieder ordentlich machen möchtest, wird eventuell der Spaßfluss deines Kindes gestoppt. Lieber fertigen wird die formellen, "sauberen" Bilder am Anfang an und lassen deinem Kleinen danach etwas Freiheit. Grasflecken, etc... sind im Übrigen kein Problem, vieles kann mit Feuchttüchern, Taschentüchern und etwas Wasser vor Ort gelöst werden. Kleine Flecken können dank Photoshop verschwinden und gegen große hilft die vorhin erwähnte Wechselkleidung. 

 

 

F: Wie viele Accessoires sind angemessen?

A: 2-3 Accessoires wie Hüte, Sonnenbrille, Schal, Kette oder Ring sind genug, sonst wird es etwas zu bunt. Wichtig ist, dass dein Kind sich den Schmuck selbst aussuchen darf, da kommt zusätzlicher Spaß und Vorfreude auf. Wir shooten ein Accessoire mit einem Outfit, nie alle zusammen, sonst lenkt das zu sehr von deinem zauberhaften Kind ab.

 

 

F: Was ist bei Special Events, bei dem Kleider gestellt werden?

A: Bei manchen Veranstaltungen kannst du kostenlos zum Shooting Kleider und Zubehör ausleihen, z.B. Babybauchkleider. Es gibt verschiedene Modelle und Größen, vor Ort werden diese entweder im Studio oder wenn wir draußen shooten, im Auto oder hinter einer Decke angezogen. 

Jedes Kleid wird vorher gewaschen und gebügelt, sodass dein Kind oder du ein frisches Kleid für das Shooting bekommen.

Falls es einmal zu einem kleinen Unglück kommt und die Kleider Schaden nehmen, habe keine Angst, alles, was man heraus waschen oder schnell flicken kann, kostet dich keinen Cent! Ist ein Kleid unwiderruflich kaputt (was eigentlich nie vorkommt, weil Kinder und Erwachsene  mit sich selbst ausgesuchter Kleidung sehr pfleglich umgehen), finden wir eine individuelle Lösung.

 

 

F: Welche Farbkombinationen und Muster sind sinnvoll?

A: Für zeitlose, stilvolle Erinnerungsfotos empfehlen sich neutrale, gedeckte Farben und matte Stoffe wie Baumwolle, Leinen, Wolle und Leder.

Es muss nicht Ton-in Ton sein, die klassische Jeans mit einem hellen T-Shirt sieht immer toll aus. Im Wald oder im Park vor viel Grün wirken grau und beige harmonisch, rosa und rot als Kontrast spannend.
Achte bitte darauf, nicht zu viele Muster und unterschiedliche Stoffarten zu tragen, das wirkt schnell unruhig. Ein Streifenshirt oder in Kleid mit dezentem Blumenmuster sind jedoch in Ordnung, sicherheitshalber hast du eine Jacke oder einen Cardigan in einem gedeckten Ton, falls das Muster doch etwas zu auffällig sein sollte.
Ebenso ist es kreativer, als Familie nicht alle im selben Ton zu kommen, aber in ähnlichen Farben oder Schnitten. Wenn jeder eine Jeans in blau trägt, kann man die Shirtfarben mit unterschiedlich gedeckten Tönen variieren. Oder man bleibt in einer Farbfamilie, z.B. weiß-grau-blau-schwarz oder weiß-beige-rot-schwarz. Eine reine Kombi in creme oder blau, aber mit unterschiedlichen Schnitten für die einzelnen Familienmitgliedern wie Rüschen, Spitze oder Jeans kann auch sehr abwechslungsreich sein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    CENNET (Montag, 11 Juni 2018 21:31)

    Sehr schön informiert, danke Sandy�

  • #2

    Sandy (Montag, 11 Juni 2018 22:05)

    Vielen Dank für deinen freundlichen Kommentar, Cennet! :)