AGBs & Datenschutz

Selbstverständlich hast du ein Recht darauf, zu erfahren, wo und wie deine Kundendaten verarbeitet werden. Deshalb findest du auf dieser Seite Informationen, wie mit diesen umgegangen wird.

Keine Sorge, ich lasse größte Vorsicht und Privatsphäre walten, deine Daten werden weder verkauft noch sonstiger Schindluder damit getrieben.

Für mehr Infos zur Datennutzung, Auskunft, verschieben, Berichtigung und Löschung findest du direkt bei mir, Sandy Feder.

Impressum

Link:  https://www.sandysfotostube.de/impressum/

AGBs

Link: https://www.sandysfotostube.de/j/shop/terms


Widerrufsbelehrung

Link: https://www.sandysfotostube.de/j/shop/withdrawal

Datenschutz

Link: https://www.sandysfotostube.de/j/privacy


Möchtest du Einsicht, Änderung, Portierung oder Löschung deiner Kundendaten, kannst du das jederzeit mit einem formlosen Schreiben per Mail & Telefon (Identitätsnachweis!) machen. 

Beigefügt ist ein Formblatt für dich, dass dir die Arbeit erleichtern soll.

Die Bearbeitungsdauer beträgt bis zu 30 Tage und die Aushändigung  erfolgt schriftlich auf Papier - du kannst deine Daten bei mir nach Terminvergabe abholen.

Werksvertrag (exemplarisch)

 

Nachfolgende Punkte gelten nur für das Bild-/und Videomaterial vom Shooting, das am xx.xx. 2018 stattfand.

 

Sämtliche Urheberrechte laut UrhG liegen zu jeder Zeit allein beim Fotografen. Das bedeutet auch, dass dieser im Besitz der Originale (digital, Dia, Datenträger, Print, Polaroid, etc…) bleibt, solange nicht das Recht auf Löschung der Daten seitens des Kunden in Anspruch genommen wird (DSGVO, Art. 13).

 

Negative und RAW-Dateien werden nie dem Kunden herausgegeben, nur auf dessen Anfrage unwiderruflich gelöscht.

 

 

 

Datenschutz

 

Ihre Adresse, Telefonnummer, Mail und Abmachungen werden nur für diesen Fotoauftrag und mögliche Nachbestellungen Ihrerseits verwendet. Ein Kundenprofil wird nur zum erfolgreichen Ausführen des jeweiligen Auftrages erstellt und bleibt solange bestehen, bis Sie die Löschung der Daten wünschen oder 1 Jahr kein Kundenkontakt mehr stattfindet. Keine Weitergabe an Dritte oder Werbemails. Falls Sie eine Einsicht oder Ihre persönlichen Daten gelöscht haben wollen, ist dies jederzeit mit einem formlosen Schreiben an mich möglich. Die Bearbeitungsdauer der Datenauskunft und Löschung beträgt maximal 30 Tage, Sie müssen sich zweifelsfrei ausweisen können und die Auskunft erfolgt schriftlich und kann bei Sandys Fotostube in Göppingen nach Terminvergabe innerhalb der 30 Tage abgeholt werden.

 

Die ausführlichen AGBs für die Internetbenutzung finden Sie unter https://www.sandysfotostube.de/j/shop/terms .

 

 

 

Persönliche Nutzung

 

Einfaches Nutzungsrecht an allen Fotografien/Videos international

 

Der Kunde darf das gesamte bearbeitete Material für rein private Zwecke oder für die eigene Website benutzen und vervielfältigen (Website, Flyer, Werbeposter, CD-Booklet, Hochzeitsbücher, etc...). Eine Namensnennung des Fotografen laut §13 UrhG bei einer Onlineveröffentlichung ist auch für private Zwecke notwendig, andernfalls kann der Kunde abgemahnt und gebeten werden, das Material von seiner Seite zu entfernen oder Nacharbeit in Form von der richtigen Quellenangabe zu betreiben.

 

Das Material darf seitens des Kunden nur in der Größe, Text, Anordnung oder im Bildausschnitt geändert werden, nicht jedoch in der farblichen Bildbearbeitung. Ist dies gewünscht, kann jederzeit der Fotograf kontaktiert werden, es wird geklärt, ob Nacharbeitung geliefert werden kann.

 

 

 

Der Fotograf wird keines der Fotos auf irgendeine Weise veröffentlichen, außer der Kunde stimmt dem schriftlich zu. Es gilt das Recht am eigenen Bild (§22 KunstUrhG). Bis zu 10 Jahre nach dem Tod des Kunden entscheiden in folgender Reihenfolge entweder der Ehepartner, die Kinder oder die Eltern über die Weiternutzung des Bildmaterials. (§22 KunstUrhG).

 

 

Ein Widerspruch gegen die Veröffentlichung ist jederzeit möglich (§22 KunstUrhG), jedoch wird der Rabatt von 20% nur dann gewährt, wenn die Bilder mindestens 1 Jahr auf dem Portfolio erscheinen dürfen. Wünscht der Kunde eine frühere Löschung, ist die mit einem formlosen Schreiben jederzeit möglich, es werden ihm jedoch die 20% des Auftrages in Rechnung gestellt.

 

 

 

WICHTIG: Bei Events wie Hochzeitsfeiern, Geburtstagen, etc..., wenn mehrere Personen abgebildet sind, besteht der Vertrag nur zwischen den Kunden, die diesen Vertrag auch unterschrieben haben. Das heißt, dass Gäste jederzeit der Veröffentlichung und Auslieferung der Kundendateien widersprechen können, wenn sie darauf abgebildet sind. Die Fotografin ist dann verpflichtet, diese Bilder zeitnah zu löschen.

 

Ein Schadensanspruch nach der Löschung der Dateien besteht für keine Partei, daher wird dringend empfohlen, den Gästen mitzuteilen, dass an diesem Tag fotografiert wird. Die Fotografin wird während der Veranstaltung so gut es geht der Informationspflicht gegenüber den Gästen nachkommen und Einwilligungsschreiben verteilen.

 

Abzüge, Fotobücher, etc..., die der Kunde schon erhalten hat, muss dieser dann auf Wunsch der betroffenen löschen. Beschwerden und Anträge auf die Einsicht der Kundendateien sind direkt an die Fotografin zu wenden.

 

Ein Schadensersatz für das gelöschte Material für den Kunden wird seitens der Fotografin ausgeschlossen.

 

 

 

Zeitliche Nutzung

 

Der Kunde und der Fotograf stimmen ein, dass sämtliches Material, dass an diesem Shootingtag entstanden ist, prinzipiell zeitlich unbegrenzt benutzt werden darf.

 

Eine Weitergabe und Verkauf des reinen Bild-Materials an Dritte in digitaler oder gedruckter Form ist beiden Parteien zu jeder Zeit untersagt.

 

Die Auskunftspflicht, Datenportabilität und Löschung von Kundendateien gelten selbstverständlich auch für Aufträge vor dem 25. Mai 2018, jedoch bleiben Verträge mit den betroffenen Kunden solange bestehen, bis schriftlich etwas anderes ausgemacht worden ist. Das heißt, Portfoliobilder, Daten, etc... werden behalten, bis der Kunde Einspruch einlegt oder nach 1 Jahr wird das Kundenprofil (ohne Portfoliobilder) automatisch gelöscht.

 

 

 

Räumliche Nutzung

 

Das Material darf in folgenden Formaten verwendet werden: digital, auf einem Datenträger, ausgedruckt.

 

Das Material darf nicht so verändert werden, dass rassistische, sexuelle oder gewalttätige Botschaften vermittelt werden.

 

Abzüge oder digitale Dateien dürfen gerne an die Familie weitergegeben werden, solange keine geldlichen Gewinnabsichten damit erzielt werden. Fotobücher dürfen vom Kunden selbst erstellt werden, ist professionelle Hilfe erwünscht, kümmere ich mich gerne darum. Eine Erstellung von einem Fotobuch oder anderen Produkten durch einen anderen Dienstleister als mich, ist zum jetzigen Zeitpunkt untersagt, außer es wird später schriftlich etwas anderes ausgemacht.

 

 

Der Fotograf erhält ein vorher zwischen allen Parteien vereinbartes Honorar. Das Standardhonorar mit Fahrt- und Materialkosten beträgt …...….. Euro inklusive Mehrwertsteuer und muss auch im Falle einer kompletten Datenlöschung vom Kunde bezahlt werden. Der Kunde bekommt innerhalb einer angemessenen Zeit (maximal 4 Wochen) nach Aushändigung der Fotos (digital oder auf einem Speichermedium) eine Rechnung/Quittung zugesandt, falls dies nicht schon vorher durch eine Gutscheinausstellung erfolgt ist.

 

 

Die Onlinegalerie wird nach Auslieferung der Bilder per DVD am selben Tag gelöscht, bei reiner Onlineauslieferung bleibt diese 6 Monate bestehen (bei TFP Shootings für 4 Wochen), jedoch können Bilder und DVDs bis zu 6 Monate nachbestellt werden, danach besteht kein Anspruch mehr auf eine Speicherung der Daten seitens der Fotografin. Sämtliche Bilder, Texte und Links werden unwiderruflich von xxxxx gelöscht.

 

 

 

Vertragsbruch

 

Erscheinen die beiden Parteien nicht pünktlich oder gar nicht zu Shootingtag, muss unbedingt 2 Tage vorher abgesagt werden, bei Studiobuchung mindestens 7 Tage.

 

Unpünktlichkeit durch Stau, etc... müssen sofort per Telefon mitgeteilt werden.

 

Dasselbe gilt für Krankheitsfälle, die bitte spätestens einen Abend vorher mitgeteilt werden müssen.

 

Bei Krankheit, Unwetter oder höherer Gewalt hat der Kunde Anspruch auf eine Wiederholung des Shootings, danach wird ihm ein Gutschein in Höhe des Shootings ausgestellt. Er hat 2 Jahre Zeit, das Shooting zu wiederholen, später erlischt der Anspruch auf ein Fotoshooting, bzw. einer Auszahlung.

 

 

 

Hält sich der Kunde nicht an die Abmachung, wird die Vorauszahlung einbehalten, es besteht jedoch kein Anspruch auf eine Wiederholung oder gar eine erneute Anrechnung der Anzahlung auf ein weiteres Shooting. Erscheint die Fotografin nicht zum Shooting, bzw. hat dieses nicht 2 Tage vorher abgesagt, bekommt der Kunde seine Anzahlung in voller Höhe wieder. Auch die Fotografin muss Verspätungen zeitnah melden.

 

 

 

Der Fotograf liefert dem Kunden nach spätestens 2 Wochen nach dem Shootingtermin eine vom Fotografen getroffene digitale Auswahl der unbearbeiteten Bilder, die bearbeiteten Bilder erfolgen 2-6 Wochen nach der Kundenauswahl.

 

Es besteht kein Anspruch auf eine Mindestanzahl an Bildern in der Vorauswahl.

 

 

 

Abzüge, Fotobücher und andere Bestellungen werden innerhalb von wenigen Tagen vom Fotografen bearbeitet, Lieferprobleme seitens des externen Anbieters können leider nicht exakt kalkuliert werden. Dennoch verpflichtet sich der Fotograf, den Kunden innerhalb von 2 Tagen auf etwaige Lieferprobleme nach Erhalt der Information in Kenntnis zu setzen.

 

Die reine Bearbeitung der Bilder kann bis zu 6 Wochen dauern, ist jedoch als Maximalgrenze zu sehen.

 

 

 

Zahlungseingänge müssen bitte beiderseits (wenn vorhanden) spätestens 14 Kalendertage nach dem Rechnungstermin bezahlt sein. Außergewöhnliche Zahlungsausfälle wie Urlaub oder Krankheit müssen bitte schriftlich rechtzeitig mitgeteilt werden, um berücksichtigt werden zu können.

 

Versäumnisse werden ab dem ersten Tag nach nicht eingehaltener Zahlungsfrist gezählt, nach einer Nachfrage folgt nach einer Woche die erste Mahnung mit Bearbeitungsgebühren in Höhe von 5% der Shootinggebühr bei erneuter Versäumnis.

 

Eine Ratenzahlung ist ab 150 Euro möglich (ab 2 Raten a 75 Euro), muss aber schriftlich mit dem Einverständnis des Fotografen so ausgemacht werden.

 

 

 

Anzahlungen sorgen für eine Terminsicherheit und werden dem Kunden bei Rechnungsende wieder gut geschrieben. Eine Anzahlung liegt diesem Fall nicht vor und wird den Kunden auf der Endrechnung gutgeschrieben, wenn der Termin stattfinden konnte.

 

 

 

Der zahlende Kunde bekommt vom Fotografen ein handwerklich mangelfreies Werk (scharf, angemessene Farben und Belichtung) geliefert.

 

Ein subjektives Nichtgefallen der Fotos seitens des Kunden darf nicht zu einer Zahlungsverweigerung führen. Der Kunde hat sich im Vorfeld über den Stil der Fotografin zu informieren und vertraut auf die professionelle Vorauswahl der Bilder.

 

Der Fotograf hat eine bestmögliche und schnelle Nacharbeitung zu leisten, ist dies nicht möglich, besteht kein Anspruch auf Geldrückgabe, der Kunde und die Fotografin werden besprechen, was angemessen ist.

 

 

 

Sollte eine Klausel nichtig sein, ist nicht der gesamte Vertrag als nichtig zu sehen, sondern nur die Klausel (Salvatorische Klausel). Eine gleichwertige Klausel ist als Ersatz zu vereinbaren.

 

 

 

Nebenabreden wurden nicht getroffen, bzw. Änderungen und Ergänzungen bedürfen der Schriftform.

 

 

 

Dieser Vertrag muss bitte bis spätestens xx.xx.2018 unterschrieben im Mail- oder Postfach der Fotografin sein, sonst kann das Shooting nicht stattfinden und es findet kein Ersatz statt. Die Eingangsbestätigung dessen wird dem Kunden am selben Tag mitgeteilt.

 

 

Der Kunde versichert zum Zeitpunkt der Aufnahmen volljährig zu sein, bzw. die schriftliche Erlaubnis des Erziehungsberechtigten eingeholt zu haben. 

WICHTIG:

Diese Punkte gelten nur bei einem Vertrag mit Sandys Fotostube! Selbstverständlich gelten die Vorschriften der DSGVO, des UrhG und des KunstUrhG für alle Dienstleister und deren Kunden, individuelle Abmachungen sind jedoch stets möglich.

 

Der Vertrag darf nicht für eigene Dienstleistungen kopiert und oder/ verändert werden, sonst wird dies strafrechtlich verfolgt. Bei unerlaubtem Kopieren des Textes hafte ich nicht für Formfehler!

 

Urheber: Sandy Feder, 2018